Projekt 50 Plus

Grundlegendes • Aktivitäten • Stil

Die illustre Runde des Projekts 50 Plus besteht aus Seniorinnen und Senioren, die sich wöchentlich zum gepflegten Kaffeekränzchen im Kultur Palast zusammenfinden. Auch darüber hinaus verabreden sich die Teilnehmer*innen zu gemeinsamen Unternehmungen. Der Austausch und das Gemeinschaftsgefühl steht im Vordergrund: In dieser Gruppe muss sich niemand alleine fühlen.

Grundlegendes

Seit der Gründung des Projekts 50+ im Jahr 1999 sind es stets um die zwanzig bis fünfundzwanzig Damen und Herren, die sich immer montags vormittags an einer adrett eingedeckten Tafel in der Pumpenhalle im Kultur Palast versammeln. Es gibt keine ausgewiesene Gruppenleitung, da die Senior*innen sich als lockere Gesprächsrunde und kulturelle Gruppe für gemeinsame Unternehmungen verstehen; trotzdem kümmert sich Christa Frohloff-Winkler seit Jahren darum, dass Kaffee, Tee und Wasser um 10 Uhr bereit stehen, Tassen vorhanden sind und – wenn ein Geburtstag oder anderer feierlicher Anlass ansteht – auch Kuchenteller sowie Servietten da sind.

Die 50+-Senior*innen sind grundsätzlich offen für neue Mitglieder und setzen sich überwiegend aus Billstedter Anwohner*innen zusammen. Der kulturelle Hintergrund der meisten ist deutsch bzw. jahrgangsbedingt mit Fluchthintergrund aus Ostpreußen, Pommern und Schlesien, teilweise auch Ost- und Süddeutschland (aus beruflichen Gründen oder der Liebe wegen in den Norden gezogen). Die Mehrheit der Gruppe ist weiblich, aber die Herren sind genauso aktiv und beteiligt an allen Aktionen.

Aktivitäten

Wöchentlich sitzt man einfach zusammen und unterhält sich, aber es werden auch gezielt Ausflüge zu Hamburger Firmen oder ins Theater, Kino, Lesungen oder in die Oper und zu Konzerten geplant und durchgeführt. Spaß hat die Gruppe auch an Bastelarbeiten oder es wurden historisch-biografische Dokumente erstellt und veröffentlich bzw. sogar archiviert. Die Gruppe 50+ hat mehrere Archivordner und führt seit Anbeginn Buch über die Mitglieder und Unternehmungen.

Anlässlich von Stadtteiljubiläen (Schiffbek, Horn, Billstedt, Öjendorf) haben die Mitglieder besondere Dinge hergestellt, Lieder gedichtet und aufgeführt, z. B. im Rahmen des Stadtteilfestivals BilleVue. Ein Highlight war, dass im Jahr 2009 einige Mitglieder der Gruppe einen Rap-Kurs bei einem Trainer der HipHop Academy belegten, eigene Songs komponierten sowie produzierten und sogar bühnenreif präsentierten!

Stil

Bei der Gruppe 50+ steht das Gespräch im Mittelpunkt – einsam ist hier niemand, denn in der Gruppe findet sich immer jemand zum Klönen. Gern wird auch anlässlich von Geburtstagen oder anderen feierlichen Anlässen zusammen gesungen und Selbstgebackenes verzehrt. Ein Teil der Gruppe geht im Anschluss an das vormittägliche Treffen noch in das Restaurant des Kultur Palasts, die Palastküche, zum Mittagstisch. Gelegentlich trägt auch jemand aus der Gruppe etwas selbst Geschriebenes vor oder zeigt Fotos einer Reise. Bei den gemeinsam organisierten Ausflügen werden die Termine vorher abgestimmt, dann werden die Kosten und der Aufwand besprochen und die Unternehmungen gemeinsam durchgeführt. Die Zusammensetzung der Teilnehmer*innen wechselt hier, je nach Verfügbarkeit und Interessen.

Die 50+-Mitglieder sind in ihren Werten eher konservativ eingestellt. Sie sind zum Teil sehr aktiv im sozialen und kulturellen Bereich, zum Beispiel engagieren sich Mitglieder auch im Bürgerverein Billstedt, im Seniorenbeirat, in politischen Parteien oder aber in ihrer direkten Nachbarschaft in Kinder-, Jugend- oder anderen Interessengruppen. Einige sprechen zusätzlich zur Muttersprache Deutsch auch Englisch, Französisch und Griechisch. Für alle gilt, dass sie kommunikativ sind und sich gern mit anderen austauschen. Entsprechend sind neue Mitglieder jederzeit willkommen.

Fotos: Felix Zimmermann

Kontakt

Ansprechpartnerin: Christa Frohloff-Winkler

Kontakt via Kultur Palast Hamburg
Tel. 040-822 45 68 0
E-Mail: info@kph-hamburg.de

Thumbnail