Türkische Volksmusik Chor Hamburg THM

Grundlegendes • Aktivitäten • Stil

Die Gruppe THM Korosu hat sich auf türkische Volksmusik spezialisiert. Sie besteht aktuell aus rund 30 Mitgliedern, darunter 10 Sängerinnen, 10 Sänger und 10 Instrumentalisten. Die Teilnehmer sind im Alter von 33 bis 65 Jahren. Sie alle lieben türkische Volksmusik und möchten die Tradition ihres Heimatlandes lebendig erhalten. Zu diesem Zweck wurde auch der Verein Türkische Volksmusik Chor Hamburg e.V. gegründet. Die Gruppe veranstaltet jährlich mindestens ein großes professionell organisiertes Konzert mit 200 bis 800 Zuschauern. Die meisten Mitglieder haben türkische Wurzeln, ein Mitglied hat einen asiatischen Hintergrund. THM gibt es schon seit rund 20 Jahren.

Grundlegendes

Gegründet wurde die Gruppe vom Chorleiter Aldun Alay vermutlich im Jahr 2004. Vor der Gründung unterrichtete Aldun Alay Saz Spieler – die türkische Langhalslaute ist das klassische Instrument der türkischen Volksmusik. Beim gemeinsamen Musizieren entstand die Idee für den Chor. Mit 10 Instrumentalisten hat die Gruppe einen hohen Anteil an Musikern im Vergleich zu anderen Chören. Gern geben die Saz Spieler ihr Wissen weiter. Neue Musiker sind jederzeit willkommen, auch wenn sie das Instrument noch nicht perfekt beherrschen. Weitere Instrumente, die zum Einsatz kommen, sind die Kabak-Kemane (eine Art Knie-Geige), Keman (Geige) und verschiedene Rhythmus-Instrumente wie Dabruka, Davul, Zil, Kasik und internationale Perkussionsinstrumente.

Im Mittelpunkt steht die traditionelle Volksmusik. Hier gibt es mit mehr als 50.000 türkischen Volkslieder ein fast unerschöpfliches Repertoire für den Chor. Nur ein Bruchteil wurde in Noten festgehalten, gerade deshalb ist die Überlieferung THM besonders wichtig und die Gruppe bemüht sich, Liedgut aus ganz unterschiedlichen Regionen der Türkei in ihr Repertoire mit aufzunehmen. Das türkische Radio und Television (TRT) hat viele Lieder archiviert und sendet sie in Musiksendungen im Radio und im Fernsehen. Hinzu kommen auch Bücher über die Geschichte und Entstehung von Volksmusik als Quellen. Die Lieder erzählen von Liebe und Schmerz, von Emotionen und der Natur. „Es ist das Schöne, dass die Geschichten aus dem Leben kommen“, sagt Chorleiter Aldun Alay, „Sie erzählen von Dingen, die wirklich passiert sind, die jemand erlebt hat. Die Lieder vermitteln, Trauer, Freude, Emotionen.“ Für Aldun Alay sind die Lieder ein Stück Heimat: „Die Lieder erzählen von der Natur, von den Tieren, man kann sich alles bildlich gut vorstellen, wenn man die Augen schließt.“

Kommende Auftritte

Ein für April 2020 geplantes Konzert musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Jetzt ist ein Konzert für November im kleinen Kreis für die Liebhaber türkischer Lieder geplant, der Termin ist abhängig von den Corona-Bedingungen.

Aktivitäten

Der türkische Volksmusikchor THM veranstaltet jedes Jahr ein großes Konzert mit 200 bis 800 Zuschauern, je nach Größe des Veranstaltungsraums, zu dem auch viele Zuschauer aus der Türkei anreisen. Das Konzert ist jedes Jahr der Höhepunkt der Saison, dafür wird im Vorfeld intensiv geprobt. Neben aller Traditionspflege sind die 32 Mitglieder von THM offen für weitere Sänger und Musiker. Der bislang rein türkische Chor hat auch einen asiatischen Instrumentalisten aufgenommen und möchte in der Zukunft gern noch internationaler werden. „Musik ist für mich eine gemeinsame Sprache, von daher sind wir offen für alle.“ Die Kulturen zu verbinden, das ist für THM ein wichtiges Ziel und Integration wie auch internationaler Austausch ein Anliegen der Gruppe. Entsprechend gibt es auch Überlegungen, bei einem der nächsten Konzerte eine Vorgruppe aus einem anderen Kulturkreis aus den Reihen von Billstedt United zu engagieren.

Stil

Tradition wird bei THM über die Musik gepflegt, eine gemeinsame Tracht gibt es nicht. Das Bühnenoutfit ist international. Gern werden gemeinsame Accessoires wie Ketten für die Damen oder Krawatten für die Herren vor dem jährlichen Konzert neu erworben. Sehr wichtig ist bei aller Perfektion des musikalischen Vortrags der Gruppe THM auch der soziale Kontakt. Cavide Sanli, Gruppenleiterin, sagt: „Die Gruppe ist ein Ort, wo man in gelassener Atmosphäre sich entspannen kann, sich wie in einer großen Familie geborgen fühlt, dabei viel Spaß hat, bei dem man alles andere vergisst.“ Wenn THM zusammenkommt, wird gemeinsam musiziert, aber gern auch geklönt. Die wöchentlichen Proben sind daher für alle auch ein schöner gemeinsamer Abend. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen, nur die Liebe zur türkischen Volksmusik müssen sie mitbringen.

Termine

Donnerstag | 19:00 bis 22:00 Uhr
Kultur Palast Hamburg, Tanzstudio 3

Kontakt

Kontakt via Kultur Palast Hamburg
Tel. 040-822 45 68 0
E-Mail: info@kph-hamburg.de